Kosten

Die Kosten der schulischen Präventionsarbeit werden in der Regel von Kostenträgern (Krankenkassen) übernommen. Die Sponsoren können regional unterschiedlich sein. Hierbei stimmen wir den Inhalt der Präventionsarbeit mit den jeweiligen Partnern vor Ort ab, so dass für die Schulen keine Kosten entstehen.

Die bisherige Zusammenarbeit mit den Schulen hat gezeigt, dass sich aus einer ersten Prävention zumeist eine langjährige Zusammenarbeit ergibt, in der wir sowohl die Präventionsarbeit in Abstimmung mit den Schulen durchführen als auch die nötigen Verhandlungen mit den Kostenträgern vollständig übernehmen.